31.07.2013

Baumaschinen soweit das Auge reicht: Driversclub-Ausflug an die bauma München

Alle neusten Baumaschinenmodelle und Marken, präsentiert und vorgeführt auf mehreren Quadratkilometern Fläche; welcher wahre Baumaschinenfan würde sich die Chance eines solchen Anblicks schon freiwillig entgehen lassen? Deshalb war die rege Teilnahme an der Avesco Driversclub-Reise nach München keine grosse Überraschung.

Am 19. April 2013 war es endlich soweit. Um 05.15 Uhr in der Früh trafen sich die ungeduldigen Baumaschinenfans auf dem Parkplatz der Avesco AG in Langenthal. Viele von ihnen hatten bereits eine längere Anreise zum Treffpunkt in Kauf genommen, was der Vorfreude jedoch keinen Abbruch tat. Der Rest der Meute erwartete uns schliesslich etwas später an der Raststätte Kemptthal, von wo aus es, mit nun 62 Reisenden, direkt nach München ging.
 
Nach einer 6 Stündigen Carfahrt tauchten dann am Horizont endlich die ersten grossen Kräne der Münchner Messestadt auf. Ein gigantischer Anblick. Beim Messegelände angekommen, machte sich jeder selber auf den Weg durch die üppig dimensionierte Ausstellung. Viele steuerten zuerst direkt in die Halle B6, wo sich die gelben Giganten von Caterpillar befanden. 70 Maschinen gab es hier zu entdecken; unter anderem den neue Kettenbagger 336E Hybrid, den Radlader 966K-XE und den Dozer D7E.

Nach einem erfolgreichen Rundgang trafen sich alle wieder beim Car. Von den unzähligen Eindrücken überwältigt ging die Reise ziemlich still nach Hinterthierseen in Österreich weiter, wo wir im Hotel Thaler die Nacht verbringen würden. Dort wurden wir bereits mit Zimmerschlüsseln und Abendessen erwartet. Nach einer Katzendusche und einem 4-Gang Menu konnte jeder sein Abendprogramm frei gestalten. Die meisten trafen sich noch in der Bar um den Abend mit einem oder zwei Drinks zu beenden. Einige legten sich dann bald mal zur Ruhe um am nächsten Tag top fit zu sein, andere machten erst gegen den frühen Morgen Bekanntschaft mit dem Hotelbett.

Am nächsten Tag ging es nach einem reichhaltigen Frühstück wieder mit dem Car an die Messe zurück. Wie am Vortag machte sich jeder selber auf den Weg durch den Baumaschinendschungel. Um 17.00 Uhr hiess es dann endgültig Abschied nehmen von der Baumaschinenmesse und ab zurück in die verschneite Schweiz. Die Rückfahrt verbrachten die meisten Fans mit zufriedenem Nachschlafen.

Vieles durften wir an diesen zwei Tagen sehen und erleben und freuen uns jetzt bereits auf die nächste bauma, welche vom 11. bis 17. April 2016 stattfinden wird.

Hintergrund zeigen